Image

Libre d’expression. Meinungsfreiheit. Ein Versuch.

Liberté d’expression. Meinungsfreiheit. Ein Versuch.

Am Anfang stand das Wort. Unumstößlich. Einmal gesprochen, kann man es nicht mehr zurücknehmen. Das Geschriebene ist der Beweis. Der Beweis, dass der Gedanke wirklich existiert hat und sein Mitteilungsrecht in Anspruch nimmt. Man kann Beweise zerstören, aber das Retuschierte hinterlässt auch kleinste Spuren erregender Aufmerksamkeit.

Verankert sind die Worte wie ein Aufruf in ihrem Polyesterblock. Statisch und wuchtig preist jeder einzelne Buchstabe seine Daseinsberechtigung. Bewegungsmangel ist das zu lösende Hauptproblem im synthetisch gepressten Archiv.

Ein Versuch, die Gedanken zu befreien. Loszulösen, um sie besser zu hören im lichtdurchfluteten Raum. Ein heißes Messer nimmt die Operation vor. Die wuchtige Umrandung verlierend, quietschende Laute zeugen vom aufeinandertreffen verschiedener Elemente, ein chemischer Geruch breitet sich im Operationssaal aus. Werden sie es schaffen? Jeder Buchstabe für sich allein, stark genug, selbstständig und doch im Zusammenspiel des Wortes seine Individualität feiern?
Auf den ersten Blick wirkt die Aussage etwas instabil, hat es doch die Form des gewohnten massiven Denkmals verloren.

Beschwingt von abfallender Last, fliegen Polyesterkrümel durch die Luft und bleiben durch ihren Bewegungsdrang in der noch so kleinsten Ritze meiner Wohnung hängen. Neue Kommunikationswege durch gewonnene Flexibilität.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s